Feinste Köstlichkeiten

Von orientalischen Köstlichkeiten und neu interpretierten Rhöner Gaumenfreuden bis zu Elsässer Flammkuchen und feinen Kaffeespezialitäten – auf dem Fürstlichen Gartenfest ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Nana-Minze-Tee, Mokka und Patisserie findet man bei Bounours. Feingebäck nach marokkanischer Art, Falafel, cremiger Hummus, feine Auberginenpaste, Zitronenlimo und Avocado-Milchshake gibt es außerdem an ihrem Stand H 35.

Die Rhöner Botschaft heißt nicht umsonst so: Gerichte aus frischen Zutaten bester Qualität werden hier neu interpretiert. Verwendet werden selbstverständlich Lebensmittel aus der Rhön. Besuchen Sie die Botschaft aus Hilders an Stand G 41.

Nomen est omen: kaffeekultur rösterei & kaffeehaus richtet in wundervoller Atmosphäre in der Kücheruine (Stand G 43) wieder ein Café ein. Dort erhalten die Besucher Kaffeespezialitäten und Schokoladen, die unmittelbar vor der Zubereitung frisch gemahlen werden.

Zuspann à la carte aus Hünfeld bietet an Stand H 50 erlesene Köstlichkeiten aus Feld, Wald und Flur sowie Neptuns Reich. Außerdem findet sich hier eine große Vielfalt an knackigen Frühlingssalaten – wie immer vor den Augen der Gäste frisch zubereitet.

Liebert & Ohm stehen für Elsässer Flammkuchen in mehr als sechs köstlichen Variationen – dazu französische Landweine und Prosecco (Stand G 58). Am Stand im Hofgarten (H 19) gibt es darüber hinaus original Schweizer Spezialitäten: Raclette, Rösti-Variationen, Ovomaltine, Schümli und Cafi Luz.

Köstliches orientalisches Gebäck, dazu verschiedene Teesorten aus dem Samowar und ein spezieller Mokka mit Kardamom bietet The Moccamaker wieder in diesem Jahr an Stand W 12 im Wirtschaftshof von Schloss Fasanerie.

Eine Übersicht über sämtliche Kulinarik-Aussteller finden Sie im Besucherkatalog, den Sie kostenlos an allen Tageskassen des Fürstlichen Gartenfestes Schloss Fasanerie erhalten. Stöbern Sie zudem gerne vorab im Online-Ausstellerverzeichnis unter www.gartenfest.de/fasanerie/aussteller/.