10. Schaugartenwettbewerb im Rahmen des Fürstlichen Gartenfestes Schloss Fasanerie

„Zimmer im Garten“ – unter diesem Sonderthema waren junge LandschaftsarchitektInnen und -planerInnen aufgerufen, sich für den 10. Schaugartenwettbewerb im Rahmen des Fürstlichen Gartenfestes Schloss Fasanerie zu bewerben. Neben Originalität und Kreativität war ein „Zimmer im Garten“ gefragt, dessen wesentliches Gestaltungselement Pflanzen darstellen. Auch die Realisierbarkeit spielte bei der Entscheidung eine große Rolle, wird der Gewinnergarten doch zum kommenden Fürstlichen Gartenfest im Hofgarten von Schloss Fasanerie gebaut.

Der überregional ausgelobte Wettbewerb richtet sich seit dem vergangenen Jahr ausschließlich an Studierende der Landschaftsarchitektur und -planung sowie an junge LandschaftsarchitektInnen und Planungsbüros, deren Hochschulabschluss nicht älter als drei Jahre ist.

Insgesamt 48 talentierte, junge Gartenexperten von sieben Hochschulen aus dem gesamten Bundesgebiet waren dem Aufruf und haben Entwürfe eingereicht. Gewonnen haben Aylin Kreß und Julie Ann Holmok von der hessischen Hochschule Geisenheim mit ihren „Barocken Raumwelten“. Ihr Entwurf konnte sowohl die Fachjury überzeugen als auch die Abonnenten des Magazins „Gartenpraxis“. 46 Prozent stimmten für diesen Entwurf, der nun im Hofgarten von Schloss Fasanerie zu bestaunen ist.

 

Die Jury des Schaugartenwettbewerbs 2017:

– Prof. Frank Blecken, Herbert-Heise-Stiftung für Gartenkunst und Landschaftskultur

– Ralf Habermann, BDLA

– Anja Heil, Hessische Hausstiftung

– Petra Hirsch, DGGL

– Tobias Mann, Mann Landschaftsarchitekten Fulda

– Dr. Markus Miller, Museumsdirektor Schloss Fasanerie

– Otto Poppa, Fichter Garten- und Landschaftsbau

– Jonas Reif, Gartenpraxis

– Barbara Siehl, Hessische Hausstiftung

 

Der Gewinnerentwurf des Schaugartenwettbewerbs 2017:

Barocke Raumwelten von Aylin Kreß und Julie Ann Holmok, Hochschule Geisenheim

 

Der Gewinner des Sonderpreises der Herbert-Heise-Stiftung für Gartenkunst und Landschaftskultur 2017:

Outside the Box von Kai Faust und Martina Heims, Hochschule Geisenheim

 

Die beiden weiteren Finalisten 2017:

Pop Up Pop Art von Claudia Eckel und Hanna Mohr, Hochschule Geisenheim

RIESENGewinn für die Natur von Judith Stollenwerk, Sebastian Emmel und Andrea Heiseler, Hochschule Geisenheim

 

Weitere Auswahl an eingereichten Entwürfen:

Das Gartenzimmer – Zu Tisch beim verrückten Hutmacher von Katrin Heilen und Katharina Schinkel, Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Dein Zimmer – Dein Traum von Lennart Frank und Kilian van Lier, Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Carpe Diem von Birgit Weimann und Sebastian Graetz, Hochschule Geisenheim

Untermieter im Gartenzimmer von Florian Eisenohr und Adam Olwarn, Hochschule Geisenheim

Zusammen wohnen und wachsen von Yvonne Birner und Laura Fiedler, TU Dresden

Das fürstliche Speisezimmer von Florian Bittner und Valeria Losing, Hochschule Osnabrück

Willkommen bei Professor Wurm … von Olivia Rohm und Lara Ahrens, FH Erfurt

Fenster zu den Gärten der Welt von Marek Rudolf Hirnich und Ingo Wittig

Lebensmittel.punkt Garten von Linda Wilhelm, Hochschule Geisenheim

Tierische 3-Zimmerwohnung im Grünen von Madeleine Metka, Vanessa Bornemann, Annika Henke, Sophie Heinrich und Anna-Marie Arlinghaus, FH Erfurt

GRÜNRAUM – Belebte Wände im Garten von Katja Richter, Annemarie Haselhuhn und Gottfried Wilhelm, Leibniz Universität Hannover

ReCircle von Christian Bußkamp, Gabriela Reh und Frederick Nixdorf, Hochschule Ostwestfalen-Lippe

CRASH und MISCHUNG zwischen Garten und Zimmer von Jiayi Wu und Yida Wang, TU Dresden

Märchenwaldgeflüster von Lisa Heun und Linda Kotte

Herein Spaziert von Ursel Schmidtpeter, FH Erfurt

 

Der Schaugartenwettbewerb im Rahmen des Fürstlichen Gartenfestes Schloss Fasanerie findet statt in Kooperation mit: