Gewinner des Schulwettbewerbs

Über vierzig fantasievolle „Gartenzimmer in der Kiste“ waren während des vergangenen Fürstlichen Gartenfestes im Wirtschaftshof von Schloss Fasanerie ausgestellt. Mit viel Liebe zum Detail hatten Grundschüler des Landkreises Fulda sie im Rahmen des Schulwettbewerbs gestaltet. Eine Jury bewertete während der vier Gartenfest-Tage die Arbeiten. Heute fand auf Schloss Fasanerie die Preisverleihung statt.

Dem Aufruf der Hessischen Hausstiftung zum Schulwettbewerb im Rahmen des Fürstlichen Gartenfestes Schloss Fasanerie waren vierzehn Schulen gefolgt. Die eingereichten Arbeiten begeisterten nicht nur die Gartenfest-Besucher, sondern auch die dreiköpfige Jury: Sowohl Prof. Dr. med. Reinald Repp (Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im Klinikum Fulda) und Dr. Gabriele König (Geschäftsführerin der Kinder-Akademie Fulda) als auch dem Illustrator Einar Turkowski fiel die Entscheidung nicht leicht. „Wirklich alle Schulklassen haben sich sehr viel Mühe gegeben. Es hat mir große Freude bereitet, in die Kistenwelt einzutauchen“, merkte Jury-Mitglied Einar Turkowski aus Schleswig-Holstein nach der Entscheidung an.

Der erste Preis geht an die Grundschule Lehnerz. Die Klasse der Eingangsstufe E1 hatte drei „Gartenzimmer in der Kiste“ als Gemeinschaftsarbeit eingereicht. Ihre „Frühlings-, Sommer- und Winterschule“ überzeugte die Jury – „insbesondere aufgrund der innovativen Weise, wie sich den Jahreszeiten gewidmet wurde“, resumiert Dr. Gabriele König die Entscheidung. Den zweiten Preis erhält die Klasse 3 der Propst-Conrad-von-Mengersen-Schule in Fulda für „Spiel und Spaß im Gartenzimmer“. Über den dritten Preis darf sich die Domschule Fulda für „Das Hochbett im Hochbeet“ freuen. Außerdem gab es in diesem Jahr einen Sonderpreis der Jury für das „Klassenzimmer im Schulgarten“ der Pestalozzischule in Fulda. Alle Zimmer seien mit viel Feinsinn und handwerklichem Geschick kreativ umgesetzt worden, lobt die Geschäftsführerin der Kinder-Akademie, Dr. König. Die Gewinnerklassen dürfen sich über ein Preisgeld und die Teilnahme an einer Gespensterführung durch Schloss Fasanerie freuen. Sämtliche Klassen, die am Schulwettbewerb teilgenommen haben, erhalten zudem eine Urkunde – unterzeichnet von der Schirmherrin des Gartenfestes, Floria Landgräfin von Hessen.

Verantwortlich für den Schulwettbewerb ist die Auszubildende im Team des Fürstlichen Gartenfestes, Kira Sandrock. Ihr oblag auch die Betreuung der Gartenzimmer von der Abgabe bis zur Ausstellung auf dem Fürstlichen Gartenfest. Täglich goss sie die bepflanzten Kisten: „Die Pflege vorab war sehr zeitintensiv, hat aber auch viel Spaß gemacht“, kommentiert die Ausbildende. „Beeindruckend fand ich, dass die Kinder so viele unterschiedliche Materialien genutzt haben – von echten Pflanzen bis zu Plastik-Spielfiguren“, so Sandrock.
Seit über zehn Jahren ist das Projekt Teil des Fürstlichen Gartenfestes Schloss Fasanerie. Die Aufgaben lehnen sich an das jährliche Sonderthema der Gartenveranstaltung an.