Vorträge rund um das Sonderthema

Mehr als zwanzig Vorträge renommierter Gartenexperten und Pflanzenspezialisten können Sie während des Fürstlichen Gartenfestes rund um Schloss Wolfsgarten besuchen. Einige zum diesjährigen Sonderthema „Der kleine Garten“ möchten wir Ihnen vorab besonders ans Herz legen:

Treebroker

Als Baummaklerin sucht Katharina von Ehren in ganz Europa nach den besten Pflanzen. Was es bedeutet, Treebroker zu sein und worauf man bei der Auswahl des passenden Baums – auch für den kleinen Garten – achten muss, erläutert sie in ihrem Vortrag.

Freitag, 12 Uhr | Vortragsraum Margaretenhalle

 

Topfgärtnern

Auch wenn man keinen Garten hat, muss man auf eigenes Obst und Gemüse nicht verzichten. Monika Urnauer vom Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt zeigt in ihrem Vortrag, was es beim Gärtnern in Töpfen, Kübeln und Kisten zu beachten gilt.

Freitag, 13 Uhr | Stand P 43

 

Vertikales Gärtnern

Wer sich mit „Urban Gardening“ beschäftigt, kommt am „Vertikalen Gärtnern“ kaum vorbei. Dort wird in die Höhe gebaut, geschraubt, gestellt, gehängt und schließlich gepflanzt. Wie das gelingen kann, erläutert der Buchautor Martin Staffler.

Freitag, 16 Uhr | Vortragsraum Margaretenhalle

 

Alpine Pflanzen für daheim

Thomas Eidmann von der gleichnamigen Staudengärtnerei stellt alpine Pflanzen vor, die sich für den kleinen Garten bzw. für Balkon und Pflanzgefäße verwenden lassen: kompakt und kleinwüchsig.

Samstag, 14 Uhr | Vortragsraum Margaretenhalle

 

Große und kleine Pflanzen

Lassen Sie sich von den größten und kleinsten Pflanzen der Welt überraschen. Für Zwerg- und Riesenwuchs gibt es meist plausible Erklärungen. Und die liefert Dr. Hilke Steinecke vom Palmengarten Frankfurt in ihrer kleinen Abhandlung.

Sonntag, 16 Uhr | Vortragsraum Margaretenhalle

 

Tipp!

Zwar nicht zum Sonderthema, aber dennoch spannend: Lesung mit FAZ-Kolumnist Jörg Albrecht „Alles im grünen Bereich“.

Samstag, 16 Uhr | Leselaube am Springbrunnen, bei Regen im Vortragsraum Margaretenhalle