Django 3000 zum Gartenfest

Man nehme eine ordentliche Portion bayerische Mundart, etwas Polka, eine kräftige Prise Balkanrock und dazu einen gehörigen Schuss Spielfreude und gute Laune. Was man dann bekommt, nennt sich Django 3000. Hinter diesem Namen steckt das Trio Kamil Müller (Gesang, Gitarre), Florian R. Starflinger (Geige, Gitarre) und Jan-Philipp Wiesmann (Schlagzeug) aus dem Chiemgau.

Seit 2011 erzählen sie in ihren Songs von Lagerfeuerromantik, bezaubernden Madln und wilder Feierlust im besten Balkanstil mit Wodka, Zigarren und Kaviar. Raue, aber auch ruhige Töne schmücken diese kernigen Typen zur Perfektion aus und begeistern damit ihr Publikum auch für ihre eigenen, großen Liebe: ihre Heimat und das Fernweh.

Nach „Django 3000“, „Hopaa!“ und „Bonaparty“ kommen sie nun mit ihrem vierten Album „Django 4000“ erstmals nach Eichenzell und spielen beim Open-Air-Konzert zum Fürstlichen Gartenfest auf Schloss Fasanerie.

Das Open-Air-Konzert findet am Gartenfest-Samstag, 18. Mai 2019, um 20 Uhr im Orangeriegarten statt. Bei Regen wird die Veranstaltung in die Alte Reithalle verlegt. Karten gibt es im Vorverkauf für 20 Euro (Schüler/Studenten 15 Euro) und an der Abendkasse für 24 Euro (Schüler/Studenten 19 Euro). Die Tickets können telefonisch unter 0661/9486-0, online über das Bestellformular auf der Homepage von Schloss Fasanerie sowie an den Ticketservice-Stellen der Fuldaer Zeitung erworben werden.