Musik, Kunst und gute Laune

Das Wiener Masken- und Musiktheater hat sich wie immer bestens auf das Sonderthema des Fürstlichen Gartenfestes vorbereitet: Sechs „aufgetakelte“, selbstbewusste Damen ziehen an allen Gartenfest-Tagen mit ausgelassener Freude übers Gelände. Eine große Lust (auf Lilien) umgibt die „Dorfschönheiten“. Dabei wird nicht nur gemeinsam die Anbetung der Lilienzwiebel zelebriert, sondern man verschafft sich mit Geige, Akkordeon und Gesang auch die nötige Aufmerksamkeit, die den Damen gebührt.

 

Die Schwindler gehören wie das Wiener Masken- und Musiktheater schon zum festen Bestandteil des Fürstlichen Gartenfestes, denn beide sind in regelmäßigen Abständen zu Gast. In diesem Jahr hat sich das beliebte Trio aus Gitarre, Kontrabass und Saxophon Verstärkung von einer Dame geholt: Maria di Marco unterstützt die Herren zum ersten Mal auf dem Fürstlichen Gartenfest mit Gesang. So bekommt die bekannt-charmante Mischung aus Jazz, Bossa Nova, Samba, Tango und Swing eine ganz neue Seite.