Schätze aus England

Ein Rundgang durch Schloss Fasanerie bietet – passend zum Sonderthema des Fürstlichen Gartenfestes – auch diverse Kunstschätze aus England. Bereits 1740 heiratete Prinzessin Marie, eine Tochter des englischen Königs Georg II., in die landgräfliche hessische Familie. Ihr Staatsporträt hängt zentral im Großen Saal des Schlosses. Präsentiert wird zudem ein berühmtes Porträt der Virgin Queen Elisabeth I. Besucher mit wenig Zeit können das Schloss im Rahmen einer Schnupperführung besuchen, die während des Fürstlichen Gartenfests immer zur halben Stunde angeboten wird.

Klassische Schlossführungen: Täglich jeweils zur vollen Stunde von 10 bis 17 Uhr (Eintritt: 6 Euro

Führungen durch die Porzellansammlung: Täglich jeweils um 12 und 15 Uhr (Eintritt: 6 Euro)

Märchenführungen für Kinder: Do. und Fr. jeweils um 15.30 Uhr/Sa. und So. jeweils um 12.30 Uhr, 13.45 Uhr und 15.30 Uhr (Eintritt: 6 Euro)

Schnupperführungen: Täglich jeweils stündlich von 12.30 Uhr bis 16.30 Uhr (Eintritt: 4 Euro)

Alle Führungen starten am Museumseingang von Schloss Fasanerie.