Wilde Blumen

Rund um Schloss Wolfsgarten fanden bereits Pflanzarbeiten für das Fürstliche Gartenfest im September statt: So hat die Regionalgruppe Südhessen des Vereins für naturnahe Garten- und Landschaftsgestaltung e. V. passend zum Sonderthema „Wo Hummeln sich tummeln“ im Obstgarten des Schlosses ein Staudenbeet mit heimischen Wildblumen angelegt. Auch eine kleine Trockenmauer und ein Totholz-Biotop für Wildbienen und Käfer finden sich hier.

„Da es im naturnahen Garten möglichst keine rechten Winkel geben soll, wurde das Beet halbrund angelegt“, erläutert die Naturgarten-Planerin Petra Heberer das Konzept. Damit das Schaubeet pünktlich zum Fürstlichen Gartenfest, vom 6. bis 8. September, ordentlich ausschaut, werden die Vereinsmitglieder während des Sommers immer wieder auf Schloss Wolfsgarten zu Gast sein und unerwünschtes Unkraut jäten.

Während des Fürstlichen Gartenfestes ist der Naturgarten-Verein dann mit einem Infotisch präsent, an dem die Mitglieder zum naturnahen Gärtnern und über Wildbienen informieren.

Weitere Infos zum Naturgarten-Verein finden Sie unter www.naturgarten.org.